Sidebench

Sideboard mit integrierter Sitzbank – Meisterstück meiner Schreinermeisterausbildung

„Die Bank im Schrank“ – Die Idee des Meisterstückes lässt sich vom Schema einer ausziehbaren Couch, die zum Gästebett wird, ableiten. Mit dem Unterschied, dass sich nicht Couch und Bett, sondern Sideboard und Bank zu einem Stück vereinen. Daher auch der Name „sidebench“. Auf den ersten Blick wirkt das Möbel als ein in sich geschlossenes Stück zwischen Korpus und Stollenrahmen.

Erst beim genaueren Hinsehen lässt sich erkennen, dass sich der Stollenrahmen als Bank aus dem Korpus problemlos herausziehen lässt und dann völlig mobil einsetzbar ist. Was bleibt: ein Sideboard, das als Aufbewahrungsmöbel mit seinen Schubläden und Fächern sinnvollen Stauraum bietet. Als angemessener Ort für dieses besondere Möbelstück eignet sich der Flur, das Wohn- oder das Schlafzimmer.

Meisterstück "Sidebench"
Sideboard mit integrierter Sitzbank
Detail _ Schubläden
Detail _ Korpusverbindung